Bauen im Bestand - Denkmalschutz

Zeche Zollverein, Essen

Das ehemalige Steinkohlebergwerk in Essen ist ein Beweis, wie man es schaffen kann, alte Industrie-denkmäler zu erhalten und sie einer neuen Nutzung zuzuführen.

Zollverein
Hallengang

Zeche Zollverein

Problemzone
Stahlfachwerk

Zollverein, Stahlfachwerk

Zollverein
Museum

Zollverein, Museum
Zeche Zollverein

Zunächst für den Abriss vorgesehen, gehört die Zeche Zollverein heute zum UNSECO Weltkulturerbe und ist eine Pilgerstätte für Kunst-, Kultur- und Architekturbegeisterte. Das Kreativzentrum des Ruhrgebiets ist somit zum Vorzeigeprojekt für Stadtentwicklung und Denkmalpflege geworden.

Herausforderung

Über viele Jahrzehnte hinweg sollten unsere Experten die bau­lichen Anlagen der Zeche Zollverein erhalten und pflegen. Als in den 80er und 90er Jahren die Kokerei noch in Betrieb war, ging es hauptsächlich um qualifizierte Bau- und Unterhaltungs­arbeiten. Später sollte die Substanz gesichert und die stillgelegten Anlagen unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten erhalten werden. Denn gerade bei der Umnutzung der Zeche Zollverein war der Anspruch groß, die Weltkulturerbe- Anlagen auf Dauer zu erhalten und mit viel Fingerspitzen­gefühl zu sanieren.

Lösung

Da die Anlagen unter dem Gesichtspunkt geplant und gebaut wurden, dass irgendwann der Abbaubetrieb eingestellt und einer neuen Nutzung zugeführt wird, war eine präzise Umsetzung der planerischen Vorgaben nötig. Voraussetzung für solch ein Großprojekt ist die genaue Abstimmung mit dem Auftraggeber, in diesem Fall mit der "Bauhütte Zollverein". Handwerkliche Möglichkeiten und Machbarkeiten wurden unserer Seits genau geprüft und mit dem Auftraggeber abgesprochen. So stand die Hetzel + Sponheuer GmbH & Co. KG die ganzen Jahre über immer beratend zur Seite. Da unser Firmensitz in Nähe der Zeche Zollverein in einem alten Industriekulturgebäude angesiedelt ist, waren kurze Wege und somit schnelle Absprachen jederzeit möglich.

Die von uns erbrachten Leistungen sind vielschichtig. Vor allem im Bereich der Betoninstandsetzung und des Korrosionsschutzes konnten wir unser Know-how aus anderen denkmalgeschützten Industriebauten in die Waagschale werfen. Auch aufwändige Mauerwerksanierungen waren nötig, um sowohl die Fassade als auch die Innenbereiche wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Spezielle Beschichtungstechniken garantieren dabei, dass die Substanz über Jahre hinweg geschützt wird. Hinzu kamen gestalterische Raffinessen und Malerarbeiten, die einem Kultur- und Designzentrum würdig sind.

Die Schnittstellen zwischen Handwerk, Technik und Planung konnten wir optimal besetzen. Denn die Hetzel + Sponheuer GmbH & Co. KG besteht aus Bauingenieuren, Architekten, Handwerkern und Meistern, die über ein vernetztes Wissen und umfangreiche baupraktische Erfahrungen in diesen Bereichen verfügen. So können wir in allen Bereichen eine Ausführungs- und Planungs-Qualität zusichern.

HETZEL Bau, Planen Organisieren Bauen, Essen SPONHEUER Bau, Bauwerterhaltung  Denkmalschutz Fassade, Essen

Copyright 2016, Hetzel + Sponheuer GmbH & Co. KG, Essen